Migräne

Migräne

Die Migräne ist eine neurologische Erkrankung, unter der etwa 10 % der Bevölkerung leiden. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal so häufig auf wie bei Männern und zeigt ganz unterschiedliche Symptome. Alle Altersstufen können betroffen sein.

Meist handelt es sich um einen wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz, der oft mit Übelkeit, Erbrechen, Licht- oder Geräuschempfindlichkeit einhergeht. Bei manchen Patienten treten auch optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen auf. Es sind aber auch motorische Störungen möglich. Der Leidensdruck ist enorm.

Während wissenschaftlich die Ursache für einen Migräneanfall unterschiedlich diskutiert wird und medizinisch keine Heilung bekannt ist, beobachten Chiropraktoren seit langem eine deutliche Abnahme der Symptome unter regelmäßiger chiropraktischer Betreuung der Patienten. Dabei wird die Wirbelsäule dauerhaft ins Gleichgewicht zurückgebracht und Druck vom Nervensystem genommen, der Körper kann heilen.